Im BMBF-Projekt VIGITIA wollen wir herausfinden, wie projizierte AR-Inhalte physische Aktionen und Interaktionen an Tischen unterstützen und erweitern können. Dazu untersuchen wir, wie Tische im Alltag und in kreativen Domänen genutzt werden. Darauf aufbauend entwickeln wir Interaktionstechniken und digitale Werkzeuge zur Unterstützung dieser Aktivitäten. Insbesondere untersuchen wir, wie persönliche digitale Geräte integriert werden können, und wie mehrere voneinander entfernte Tischoberflächen generisch virtuell verbunden werden können. Ein besonderes Augenmerk gilt auch der Entwicklung von alltagstauglichen technischen Lösungen zur Projektion von Inhalten und zur kamerabasierten Objekterkennung. Dieses Positionspapier stellt unsere Motivationen, Ziele und Methoden vor. Ein Szenario illustriert die angestrebten Nutzungsmöglichkeiten.

download paper Wimmer, R. and Echtler, F. (2019) VIGITIA: Unterstützung von alltäglichen Tätigkeiten an Tischen durch Projected AR - PDF, 500 kB